Menu
Header-Logo

Medizinstudium und Ausbildung: Wird das Berufsziel als "Hausarzt" wieder beliebter?

Unter den Medizinstudenten gelten diejenigen mit Berufsziel "Chirurg" mehr als jene, die "nur" einen anderen Facharzt anstreben. Das ist schon immer so – gilt doch die Chirurgie als "Königsdisziplin". Doch besonders wenig begehrt waren in den letzten Jahren Aussichten als Hausarzt. Das muss sich ändern; dringend, denn es werden – besonders auf dem Land – Hausärzte gesucht.

Wittenberg hält dagegen

Die Medizinische Fakultät der Universität Halle-Wittenberg hat eine "Klasse Allgemeinmedizin", die sich intensiv auf ihre zukünftige Tätigkeit vorbereitet.

Dieses Projekt sollte Schule machen. Schon seit 2011 gibt es dieses in Halle, doch bislang ist es leider die Ausnahme. Allerdings wird es immer bekannter – 2014 gab es für diese Art zu lernen den 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Land der Ideen". Bis zu 40 Studenten werden ab dem ersten vorklinischen Semester in einem festen Klassenverband auf die Hausarzttätigkeit vorbereitet. 2017 haben die ersten Absolventen des Pilotprojektes die Uni verlassen und sind jetzt entsprechend tätig.

Wie die Studenten berichten, können sie schon während der vorgeschriebenen Praxistage erste Erfahrungen sammeln und haben so die Freude am Beruf des Hausarztes für sich entdeckt. Die Vorteile und das Schöne an diesem Facharztbereich sei der Bezug zu den Familien, so zeigen sich viele begeistert. Und die Statistik zeigt: wer als Kind auf dem Land lebte, und die Vorzüge dort kennenlernte, möchte auch als Arzt dort arbeiten und leben.



© 2018 1a-Ärztevermittlung