Menu
Header-Logo

Ärztejobs Sachsen-Anhalt: Ausländische Mediziner müssen Sprachprüfung ablegen

Immer öfter werden freie Stellen für Mediziner an ausländische Fachkräfte vergeben. Diese Maßnahme ist ein wichtiger Schritt gegen den drohenden Fachkräftemangel. Da es in der Vergangenheit jedoch immer wieder Kommunikationsprobleme zwischen den deutschen Patienten und den ausländischen Ärzten gab, reagieren die Länder nun nach und nach. In Sachsen-Anhalt etwa werden Ärztejobs nur noch an ausländische Fachkräfte vergeben, die eine Sprachprüfung ablegen. Diese umfasst neben einem Sprachzertifikat auch einen Sprachtest und basiert auf der Bundesärzteordnung. Die Regelung gilt seit Anfang des Jahres, festgelegt wurde sie vom Arbeits- und Sozialministerium von Sachsen-Anhalt. Ausländische Mediziner, die einen deutschen Studienabschluss besitzen oder ein Studium in Deutschland durchgeführt haben, brauchen die Prüfung hingegen nicht ablegen.

Ohne die Prüfung erhalten ausländische Mediziner keine Berufserlaubnis. Diese ist umso wichtiger, da es in den Stellenmärkten des Gesundheitswesen Hunderte Ärztejobs für qualifizierte Mediziner gibt. Weitere Angebote in medizinischen Einrichtungen finden die Kandidaten bei Personalagenturen für Ärzte. Die Ärztejobs können entsprechend der jeweiligen Bedingungen sowohl von deutschen Medizinern als auch von Fachkräften aus dem Ausland wahrgenommen werden. Eine barrierefreie Kommunikation zwischen Arzt und Patient ist grundsätzlich wichtig für ein gutes Vertrauensverhältnis und der richtigen Behandlung. Personalagenturen für Ärzte achten darauf, dass die freien Stellen für Mediziner an passende Kandidaten vermittelt werden.


© 2017 1a-Ärztevermittlung