Menu
Header-Logo

Danke für den Einsatz: Sonderzahlung für Pflegekräfte in der Altenpflege

In der Zeit der Pandemie werden manche Berufsgruppen noch stärker beansprucht als sonst. Dazu zählen außer Ärzten auch Pflegekräfte, die in Arztpraxen, Krankenhäusern oder Pflegeheimen Dienst tun. Nun werden Stimmen laut, hier mit einer Sonderzahlung DANKE zu sagen.

Leistung der Pflegeversicherung

Die Pflegekassen sind bereit, so verlautete in der ersten Aprilwoche, den Altenpflegekräften eine Sonderzahlung von bis zu 1.500 Euro zu gewähren. Diese soll nach dem Willen des Bundesfinanzministers sogar steuer- und sozialabgabenfrei gezahlt werden. Ein positives Signal.

GKV-Spitzenverbandes mit positiven Stimmen

Der Sprecher des GKV-Spitzenverbandes, Florian Lanz, sprach sich für eine solche Anerkennung aus. Er wies noch einmal explizit darauf hin, dass die Pflegekräfte in Zeiten der Corona-Krise herausragende Leistungen vollbringen, nicht selten über ihre Kräfte hinaus. Politik und Pflege-Arbeitgeber sollten sich mit Augenmaß auf eine Höchstgrenze verständigen, denn schließlich muss die Finanzierung der Prämie auch durch den Beitragszahler finanziert werden.

Grünen mit Forderungen zu mehr Leistungen

Die Grünen haben außerdem eine Ausweitung der Pflegekassen-Leistungen vorgeschlagen. So soll die Pauschale für Pflegehilfsmittel auf 80 Euro verdoppelt werden, was auch den Kauf von Schutzausrüstungen umfasst.

Ebenfalls verdoppelt werden soll das sogenannte "Entlastungsbudget" der Pflegebedürftigen, welches derzeit 125 Euro beträgt. Neu wäre daran nicht nur der Betrag, sondern auch, dass das Geld für Hol-und Bringdienste genutzt werden darf. Weiterer Punkt soll sein, dass die sogenannte "Verhinderungspflege" erweitert wird; nicht genutzte Leistungen dürfen der Kurzzeitpflege übertragen dürfen.

Ziel der Maßnahmen sei es, dass die Pflege in hoher Qualität aufrecht erhalten bleibt, denn Tagespflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste haben teilweise ihre Leistungen zurückgefahren. Damit fehlen die Strukturen, auf die Pflegebedürftige und Pflegende so dringend angewiesen sind.



© 2020 1a-Ärztevermittlung