Menu
Header-Logo

Personalvermittlung Medizin: Kliniken erhalten Finanzspritze von Bundesregierung

Viele Krankenhäuser klagen über ein Ungleichgewicht in der Verteilung von Personal und Patienten. Doppelschichten sind für Fachärzte und Pflegepersonal nichts Ungewöhnliches und das Privatleben bleibt oftmals auf der Strecke. Dass dieser Zustand untragbar ist, scheint auch in der Politik angekommen zu sein: Eine Geldspritze soll die Lage entspannen. Wie die Sächsische Zeitung (SZ) berichtet, plant der Bund in Zusammenarbeit mit den Ländern, die 2.000 deutschen Krankenhäuser mit 800 Millionen Euro zu unterstützen. Das Programm ist ein Teil der Klinikreform, welche aller Voraussicht nach Anfang November in Kraft treten wird. Satte 660 Millionen Euro sollen allein als Personalkosten für neue Pflegerinnen und Pfleger eingesetzt werden. Insgesamt sind rund 6000 Stellen im Pflegebereich geplant.

Aber auch Ärztestellen sind in den Krankenhäusern neu zu besetzen. Personalvermittlungen für die Medizin bieten dafür Ärztestellen in fast allen Fachbereichen. Ob in der Chirurgie, Kardiologie oder in der Kindermedizin: Qualifizierte Fachkräfte mit unterschiedlichem Karrierelevel sind überall gefragt. Die Bundesregierung hofft auf eine langfristige Wirkung der Maßnahme: So soll die Finanzspritze nicht nur Neueinstellungen fördern, sondern auch dazu beitragen, dass die Kliniken das Personal halten können.


© 2017 1a-Ärztevermittlung