Menu
Header-Logo

Ärztevermittlung: Mediziner erhalten bei Zuzug nach Sachsen günstige Grundstücke

Die Ärztevermittlung stellt in weiten Teilen Deutschlands eine Herausforderung dar. Das Bemühen, Hausärzte in ländlichen Gebieten zu lenken, nimmt deshalb bisweilen äußerst originelle Züge an. So berichtet das Online-Portal „Mopo24“, dass der erzgebirgische Ort Zwönitz nun mit einem besonderen Angebot neue Ärzte anlocken möchte: nämlich mit günstigen Grundstücken. Allgemeinmediziner, die in gefährdeten Regionen des Bundeslandes Praxen übernehmen, werden von der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KVS) mit 60.000 Euro fördert. Bisher hat diese Maßnahme zur Ärztevermittlung in der Kleinstadt Zwönitz keine Erfolge gebracht. Drei von sieben Hausärzten suchen nach Angaben von Bürgermeister Wolfgang Triebert (CDU) einen Nachfolger.

Um die Attraktivität der freien Jobs für Mediziner zu steigern, will der Lokalpolitiker potenziellen Bewerbern gern Grundstücke zum halben Preis verkaufen. Ob dies bei der Ärztevermittlung einen sinnvollen Anreiz darstellt, wird sich zeigen. Eine weitere Maßnahme könnte die intensive Zusammenarbeit mit Personalservices für das Gesundheitswesen sein. In speziellen Jobbörsen für Ärzte sammeln diese gezielt freie Jobs für Ärzte in allen Fachbereichen und Arbeitsstellen. Die Angebote der Jobbörsen für Ärzte reichen über das gesamte Bundesgebiet. So können Kommunen effizient qualifizierte Fachkräfte erreichen.


© 2017 1a-Ärztevermittlung