Menu
Header-Logo

Die Potsdamer Stadtverwaltung sucht dringend Zahn- und Kinderärzte

In der Potsdamer Stadtverwaltung sind zahlreiche freie Stellen zu besetzen. Aufgrund der Flüchtlingskrise ist der Bedarf an Sachbearbeitern in etlichen Bereichen drastisch angestiegen. Doch auch medizinisches Personal wird händeringend für die Arbeit in der Verwaltung gesucht. Wie das Onlineportal der Potsdamer Neuesten Nachrichten meldet, sind vor allem Zahn- und Kinderärzte für die Arbeit im Gesundheitsamt gefragt. Zu den Aufgaben der Kinder- und Jugendärzte zählen mitunter die Reihenuntersuchungen in Schulen und Kitas. Aber auch Schulabgangsuntersuchungen stehen für die Mediziner auf der Agenda.

Nach Angaben der Stadtverwaltung wurden bereits vielfältige Maßnahmen für die Personalsuche eingesetzt. Doch die Zahl der Bewerbungen lässt noch zu wünschen übrig. Die Verantwortlichen im Amt vermuten, dass es an der mangelnden Attraktivität des Arbeitsplatzes liegen könnte. In Praxen und Kliniken seien Arbeit und Bezahlung interessanter. Doch es gibt durchaus Vorzüge, welche die Verwaltung zu bieten hat. Wie die Potsdamer Neuesten Nachrichten berichtet, lockt das Amt mit sicheren Arbeitsplätzen. Darüber hinaus bestünde eine große Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeit und dem Einsatzort. Genau das sind die Eckdaten, die Ärzte an Klinikjobs kritisieren. Ein weiterer Personalabgang erwartet die Stadtverwaltung in den Jahren 2018 bis 2020 – dann werden etliche Mitarbeiter altersbedingt aus dem Dienst scheiden.


© 2017 1a-Ärztevermittlung