Menu
Header-Logo

Flüchtlingspolitik: Medizinisches Personal in vielen deutschen Städten gesucht

Ein wichtiger Punkt bei der Flüchtlingsaufnahme ist die medizinische Erstbetreuung. Viele Asylbewerber erhalten Impfungen oder werden wegen Krankheiten behandelt. Doch der Strom der Neuankömmlinge ist zu groß, um diese Herausforderung mit dem bisherigen Personal stemmen zu können. Um die verantwortlichen Teams im Sozial- und Gesundheitsbereich zu stärken, stellen deshalb viele Städte nun neue Mitarbeiter ein. So werden unter anderem in Solingen oder auch Düsseldorf Pfleger- und Ärztestellen vergeben. Aber auch andere Großstädte wie Berlin, München oder Hamburg schaffen nach und nach Jobs im Gesundheitsbereich.

Auch in Leipzig ist die Ärztevermittlung in vollem Gange. Wie die Leipziger Volkszeitung (LVZ) berichtet, sollen Registrierung und Erstcheck demnächst in einem leer stehenden Gebäude des Klinikums St. Georg abgewickelt werden. Als ehemalige Blutbank ist dieses vom restlichen Klinikgelände separiert. Erwartet werden etwa 5.500 Asylbewerber sowie etwa 200 Untersuchungen am Tag. Dafür plant das städtische Krankenhaus nun die Einstellung von 21 neuen Pflegern und Ärzten. Mit der Errichtung im St. Georg entsteht laut Medienberichten die erste feste Ambulanz zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen. Die Ärztevermittlung hat hohe Priorität, denn die Erstuntersuchungen könnten schon Mitte Oktober beginnen.


© 2017 1a-Ärztevermittlung